Fate of Konor


Rotfuchs und ich trafen uns für ein WH 40k Spiel. Wir spielten die erste Mission von Fate of Konor. Diese spielten wir schon mal zu viert. Das Spielfeld hatte Bunker und Barrikaden auf der einen Seite des Verteidigers, auf der anderen Seite Krater und eine Ruine. Nachdem das Spielfeld aufgebaut war, wurde es zuerst von einem Squiggofant, äh, ich meinte meinem Kater begutachtet.Rotfuchs spielte den Verteidiger mit den Blood Angels. Meine Chaos Space Marines waren Angreifer. Wir begannen abwechselnd mit der  Aufstellung unserer Armeen. Die Blood Angels positionierten sich in beide Bunker.Ein Trupp Raketenwerfer ging hinter der Barrikade in Deckung.Der Landraider diente als Deckung für den Trupp.Rotfuchs warf bei Spielbeginn eine fünf. So begann ich mit meinen CSM. Der Landraider bewegte sich 10 Zoll nach vor. Dahinter rückte der Trupp in der Bewegungsphase 4 Zoll zusätzlich nach vor. Der Chaos Hexer am Bike bewegte sich so weit nach vorn, das er nicht als Ziel gewählt werden konnte. Der Predator blieb stehen. Das Chaos Rhino bewegte sich 12 Zoll nach vorDer Hexer war nicht in Reichweite für die PSI Phase Schmetterschlag. Daher konnte er nur auf die Raketenwerfer mit seinen Boltern vom Bike schießen. Aber er traf nicht. Der Landraider schoss auf die Raketenwerfer. Zwei erlitten dabei eine tödliche Wunde. Der Predator schoss auf den Läufer, dieser bekam vier Wunden zugefügt. Mit dem Raketenwerfer schoss er auf den Bunker, richtete aber keinen Schaden an. Das Rhino nutzte den Nebelwerfer. Nun begannen die Blood Angels. Eine Landungskapsel kam neben dem Landraider, daraus stiegen ein Trupp Blood Angels sowie der Kriegsherr. Zwei Trikes kamen nach vor. Der Läufer und der Techmarine bewegten sich nach vor. Der Razorback positionierte sich neben den Bunker. Dieser schoss auf den Predator und traf, aber an der Rüstung prallten die Treffer ab. Die beiden Trike teilten ihre Schüsse auf, eines schoss auf das Chaos Rhino, aber es war durch den Nebel schwer zu treffen, so dass es keinen Schaden erlitt. Das andere Trike schoss auf den Predator. Dieses konnte einen Schaden dem Predator zufügen.Die Raketenwerfer verursachten beim Landraider vier Schäden. Der Trupp auf dem Bunker teilte den Beschuss auf, alle schossen auf das Rhino, aber der Nebelwerfer war für das Rhino gut eingesetzt, so passierte diesem nichts.Der Raketenwerfer schoss auf den Landraider, der Schuss prallte aber an der Rüstung ab. Der Trupp hinter der Verteidigungslinie schoss auf das Rhino, aber durch den Nebelwerfer war dieses schwerer zu treffen, und die Rüstung wehrte die restlichen Treffer ab. Der Läufer schoss auf den Predator, traf und verursachte eine Wunde.Der Trupp am Bunker Schoss auf den CSM Trupp hinter dem Landraider, die Rüstung hielt aber alle Treffer ab. Der Raketenwerfer traf den Landraider und fügte diesem eine Wunde zu. Der Trupp aus der Ladungskapsel schoss auf den CSM vor ihm, doch deren Rüstung schützte diese vor Verwundungen. Der Kriegsherr schoss auf die CSM, traf aber nicht. Die Landungskapsel traf, aber konnte keinen CSM    verwunden. In der Nahkampfphase versuchten die Blood Angels einen Angriff, wobei beim Abwehrfeuer einer Starb, der Angriff scheiterte aber an der Entfernung. Der Kriegsherr verlor beim Abwehrfeuer einen Lebenspunkt. Auch er schaffte es nicht in den Nahkampf zu kommen. Runde 2 stiegen die Chaos Terminatoren aus dem Landraider und bewegten sich nach vor.Der Landraider bewegte ich nach vor. Der Hexer am Bike bewegte sich so nach vor, das er nicht in die Schusslinie der Blood Angels kommt.  Aus dem Rhino stieg ein Trupp CSM aus und bewegte sich zu den BIood Angels. In der PSI Phase machte der Hexer die PSI Kraft Schmetterschlag auf die Blood Angels am Bunker, einer starb dabei. Die Terminatoren schossen auf den Bunker, dieser verlor zwei Lebenspunkte. Der Landraider schoss auf die Raketenwerfer. Diese waren aber durch die Deckung gut geschützt. Der Predator teilte seinen Beschuss auf. Mit den Laserkanonen Schoss er auf die Trike, traf aber nicht. Die Restliche Bewaffnung schoss der Predator auf den Läufer, aber die Rüstung schützte ihn vor weiteren treffern.Das Rhino Schoss auf den Bunker mit seinem Kombiplasma, dieser Treffer verursachte eine Wunde. Die CSM töteten vier Blood Angels mit Flammenwerfer und Boltern. Die Terminatoren griffen den Bunker an und begann mit dem Nahkampf. Ihre Energiefäuste verursachten weitere fünf Wunden am Bunker. Die CSM griffen den Trupp vor ihnen an. Das Abwehrfeuer prallte an den Rüstungen ab. Den Kriegsherr ignorierten sie beim Angriff. Der CSM Trupp aus dem Rhino ging zum Angriff auf den Trupp vor ihnen über. Da konnte sie auch das Abwehrfeuer nicht aufhalten, bei dem ein CSM starb. Abwechselnd wurden die Nahkämpfe abgehandelt. Die Blood Angesl aus der Landungkapsel begannen den Kampf,dbei starben vier CSM. Beim anderen Nahkampf schlugen zuerst die CSM zu und diese Töteten zwei Blood Angels. Der Fahnenträger bekam drei Wunden zugefügt. Von den Blood Angels konnte der Fahnenträger nichts tun, und der Blood Angel Soldat traf, aber die Rüstung hielt den Treffer ab. Die CSM konnten ihrereseits nichts ausrichten gegen die Blood Angel bei der Langungskapsel. Den Moraltest hatten alle bestanden. Runde zwei der Blood Angels begann der Kriegsherr. Er bewegunge sich ein stück zur seite.Die Trikes sowie der Läufer und der Techmarine bewegten sich nach vor zu den ErDie Blood Angels verließen den Bunker.Der Razorback fuhr zur Seite. Die Blood Angels rückten zum CSM Trupp vor.Hier ein Gesamtbild vom Schalchtfeld. Der Kriegsherr Schoss auf den Landraider, aber die Rüstung hielt den Treffer ab. Der Läufer Schoss auf die Terminatoren, einer Starb. Die Blood Angels schossen vom Bunker auf die Terminatoren, aber diese konnten die Rüstung nicht durchbrechen. Der Techmarine reparierte drei Schäden am Läufer. Der Blood Angels Trupp schoss mit Pistolen auf die CSM, zwei konnten sie dadurch töten. Der Trupp mit den Raketenwerfern Schoss auf die Terminatoren, ein Terminator wurde verwundet. Die Trikes schossen auf den Landraider, dieser bekam einen Treffer, den die Rüstung nicht abhielt. In der Nahkampfphase ging der Kriegsherr in den Nahkampf gegen den CSM Trupp. Die Blood Angels kamen ihren Kameraden zu Hilfe. Der Läufer und der Techmarine griffen die Terminatoren an, das Abwehrfeuer der Terminatoren verfehlte sie. Abwechselnd begannen die Nahkämpfe. Der Läufer schlug mit voller Wucht zu, konnte aber nur einen Terminator töten. Diese wurden daraufhin so zornig, daß sie dem Läufer einige Wunden zufügten. Die Blood Angels beim Bunker Töteten zwei CSM im Nahkampf. Die CSM teilten ihre Attacken auf. Zwei griffen den Kriegsherrn an, die anderen die Blood Angels. Aber sie hatten keine guten Treffer erzielt, die Rüstungen schützten die Blood Angels vor Verwundungen. Die Blood Angels konnten ihrerseits einen CSM Töten. Die CSM griffen den Standartenträger an, dessen Rüstung Schützte ihn aber. Der Kriegsherr tötete einen CSM. Der Techmarine kämpfte gegen die Terminatoren, kam aber gegen deren Rüstung nicht an. Die CSM begannen mit ihrer dritten Runde. Der Hexer näherte sich auf seinem Bike den Raketenwerfern. Der Predator blieb stehen. Der Landraider fuhr nach vor. In der PSI tötete der Hexer den Trupp mit den Raketenwerfer durch die PSI Kraft Schmetterschlag. In der Schussphase schossen die CSM mit ihren Pistolen auf den Kriegsherrn und konnten ihn zweimal verwunden. Das Rhino Schoss auf den Razorback, dieser war aber gut gedeckt, so das er nicht getroffen wurde. Der Predator tötete die Trikes. Der Landraider schoss auf den Bunker, aber die Rüstung hielt die Treffer ab. Im Nahkampf töteten die Terminatoren den Läufer. Der Techmarine konnte nichts ausrichten gegen die Terminatoren. Zwei CSM griffen den Blood Angels Trupp an, die beiden anderen den Standartenträger, aber die CSM konnten keinen Treffer landen. Die Blood Angels schlugen zurück und töteten zwei CSM. Im Nahkampf gegen den Kriegsherrn hatten die CSM keinem Erfolg, da dieser den Treffer auswich. Der Kriegsherr konnte beide CSM töten. Der Kriegsherr und die Blood Angels bewegten sich anschließend zum Landraider vor.Die Blood Angels begannen ihre dritte Runde. Der Kriegsherr rückte vorsichtig weitere 7 Zoll zum Landraider vor. Die Blood Angels machten da gleiche. Der Razorback bewegte sich nach vor. In der Schussphase traf er den Predator und fügte ihm eine Wunde zu.Die Blood Angels am Bunker schossen auf den Landraider. Eine Verwundung konnte die Rüstung nicht abhalten. In der Nahkampfphase machte der Techmarine keinen Treffer. Die Energiefäuste der Terminatoren töteten den Techmarine. Die Blood Angels konnten zwei CSM Töten. Einer griff den Standartenträger an, hatte aber keinen Treffer erzielt. Auch der andere CSM traf nicht. Der Standartenträger traf zwar, aber die Rüstung hielt den Treffer ab. Der Moraltest wurde bestanden. In der vierten Runde bewegte sich der Predator und das Rhino nach vor. Der Landraider drehte sich um 180 Grad In der PSI Phase tötete der Hexer einen der Blood Angels. Der Landraider erschoss drei weitere. Der Predator und das Rhino konnten mit vereintem Beschuss den Razorback ausschalten. Da nütze auch die Deckung nichtes mehr.Die Terminatoren griffen den Bunker an. Dieser bekam wieder drei Wunden hinzugefügt.Der Sergeant sowie der CSM griffen die Blood Angel an. Der Trupp konnte sich aber erfolgreich wehren. Der Standartenträger konnte nichts machen, letztendlich starb auch der Sergeant und der  letzte CSM durch den Blood Angel Trupp. Der Standartenträger und die Blood Angels formierten sich neu. Der Kriegsherr sowie der letzte Blood Angels Soldat bestanden den Moraltest. Runde vier bewegten sich die Blood Angels aus dem Bunker. Der Kriegsherr und der letzte überlebende Soldat bewegten sich zum Landraider. Der Blood Angels Trupp kam gefährlich nah zum Rhino. Die Schüsse der Blood Angels verfehlten das Rhino. Der andere Trupp tötete die Terminatoren in der Schussphase. Der Kriegsherr und der Blood Angel Soldat schossen auf den Landraider, fügten ihm eine Wunde zu. Anschließend sagten sie einen Angriff auf den Landraider an, aber das Abwehrfeuer tötete den Soldaten. Der Kriegsherr schaffte die Entfernung nicht. Der Blood Angels Trupp sagte einen Nahkampf gegen den Landraider an, der traf nicht mit dem Abwehrfeuer und die Blood Angels konnten in den Nahkampf kommen. Die Blood Angels umzingelten das Rhino im Nahkampf. Vier Verwundungen konnten die Blood Angels dem Rhino zufügen. Das Rhino selbst traf nicht. Die Blood Angels konnten zwar den Landraider treffen, aber die Rüstung Schützte ihn. Er selbst traf nicht. In der fünften Runde  begann der Hexer. Dieser  näherte sich den Blood Angels. Die PSI Phase schaffte er diesmal nicht. In der Schussphase tötete er einen Blood Angel. Der Landraider und das Rhino konnten nicht schießen. In der Nahkampfphase schlug der Hexer zuerst zu, konnte einen Blood Angel töten. Die Blood Angels konnten nichts ausrichten. Der Landraider traf nicht. Die Blood Angels konnten dem Rhino zwei Wunden zufügen. Das Rhino selbst traf nicht. In der fünften Runde schossen die Blood Angels mit ihren Pistolen auf das Rhino. Dieses konnte die Treffer abwehren. Aber in der Nahkampfphase wurde es im Angriff zerstört.Die Blood Angels bewegten sich anschließend weiter. Der Hexer konnte im Nahkampf zwei töten. Die Blood Angels trafen den Hexer, aber seine Rüstung Schützte ihn. Der Landraider traf nicht. Die sechste Runde bewegte sich der Landraider und der Hexer ein stück rückwärts raus aus dem Nahkampf. Der Predator fuhr seitlich nach vor zum Silo und drehte sich um. Die PSI Phase schaffte der Hexer Schmetterschlag und tötete damit einen Blood Angel. In der Schussphase traf der Predator, aber die Rüstung der Blood Angels schützte diese vor Verwundungen. Der Hexer traf nicht. Der Landraider traf auch nicht. In der Nahkampfphase griff der Hexer an, das Abwehrfeuer ging daneben. Im Nahkampf tötete er einen Blood Angel. Er selbst bekam zwei Wunden. Den Moraltest bestanden beide Einheiten. Die sechste Runde bewegte sich der Trupp der Blood Angels zum Predator. In der Schussphase konnten die Blood Angels dem Predator fünf Wunden zufügen. Die Reichweite für einen Nahkampf schafften sie nicht. Das Abwehrfeuer traf und tötete zwei. Im Nahkampf konnten die Blood Angels dem Hexer weitere zwei Wunden zufügen. Der Hexer traf nicht. Es kam zu einer siebenten Runde. Der Hexer bewegte sich ein paar Zoll zurück, um in der PSI die PSI Kraft Schmetterschlag zu machen. Diese schaffte der Hexer und konnte beide Blood Angels töten. Der Predator konnte in der Schussphase weitere zwei Blood Angels töteten. Der Landraider schoss auf die Landungskapsel, konnte aber diese nicht verwunden. Die Blood Angels töteten in ihrer siebenten  Runde den Predator, indem sie ihm weitere drei Verwundungen zufügten. Somit endete das Spiel nach der siebenten Runde. Es gab 1 Punkt für Töte den Kriegsherrn. Der Verdeitiger bekam für jede vernichtete Einheit eine Punkt. Der Angreifer bekam je einen Punkt für jede Einheit, die in der Aufstelungszone der Verdeitiger am Spielende ist. Die Blood Angels Töteten fünf Einheiten der Chaos Space Marines. Die Chaos Space Marines töteten den Kriegsherrn, der Landraider und der Kriegsherr am Bike überlebten in der Verdeitgerzone. Hätte das Rhino auch überlebt, wäre es  unentschieden ausgegangen. Somit gewannen die Blood Angels das Spiel. 5 Punkte für die Blood Angels. 3 Punkte für die Chaos Space Marines. Es war von Anfang bis zum schluss Spannend und die Armeen waren Ausgeglichen. Die ersten beiden Runden mussten wir im Regelbuch nachsehen, aber dann ging es zügig dahin. Das Spiel dauerte keine dreieinhalb Stunden trotz Fotografieren und regelbuch nachlesen.